Franciscus Theodorus Lazarom

Wir suchen Angehörige von Franciscus Theodorus Lazarom, geboren am 27. Mai 1915 in Den Haag in den Niederlanden. Der Beamte wohnte zuletzt mit seinen Eltern im Waterweg 198 in De Bilt, einem Ortsteil von Utrecht. Er wurde im Oktober 1944 von den Deutschen im nahe gelegenen Bilthoven verhaftet und zunächst in das Durchgangslager Amersfoort gebracht. Seine Häftlingskarte trägt den Vermerk „zum Arbeitseinsatz Reich“. Die deutschen Besatzer deportierten Franciscus Lazarom wenige Tage später in das Konzentrationslager Neuengamme in Hamburg. Dort musste er für das NS-Regime Zwangsarbeit leisten. Der Niederländer überlebte die damit verbundenen Strapazen nicht. Er erlag am 15. März 1945 einer Lungenerkrankung. Die Arolsen Archives bewahren aus seinem Besitz unter anderem ein Etui und einen Kamm auf.

Cookie-Hinweis

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu verbessern. Indem Sie auf die Schaltfläche „Einverstanden“ klicken , akzeptieren Sie den Einsatz von allen Arten von Cookies. Falls Sie einige Cookies bei Ihrem Besuch auf unserer Website nicht einsetzen möchten oder für weitere Informationen über Cookies klicken Sie bitte auf „Mehr Informationen“. Weiterführende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wir verwenden Cookies: