Waldemar Maria Rowiński

Wir suchen Angehörige von Waldemar Maria Rowiński. Der am 14. September 1923 in Poręba, Schlesien geborene Schüler lebte in Chorzów in der Straße 11 Listopada 26. Dort besuchte er die Grundschule und das Jungen-Gymnasium Nr. 868 Stanisława Kostki. Einen Einblick in diese Zeit geben sein Schülerausweis und Schulzeugnisse. Er trug außerdem zwei Fotos bei sich. Sie zeigen einen Polizeikommissar, Waldemars Vater Czesław. Als 17-Jährigen verschleppte die SS Waldemar Rowiński als politischen Häftling mit dem ersten Transport ins Konzentrationslager Auschwitz, am 12. März 1943 ins KZ Neuengamme. Er kam am 3. Mai 1945 beim Untergang der Cap Arcona in der Lübecker Bucht ums Leben. Waldemar Rowiński wurde auf dem Friedhof in Neustadt beerdigt.

Cookie-Hinweis

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu verbessern. Indem Sie auf die Schaltfläche „Einverstanden“ klicken , akzeptieren Sie den Einsatz von allen Arten von Cookies. Falls Sie einige Cookies bei Ihrem Besuch auf unserer Website nicht einsetzen möchten oder für weitere Informationen über Cookies klicken Sie bitte auf „Mehr Informationen“. Weiterführende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wir verwenden Cookies: